Profil+ logo

Die Struktur des Tools führt Sie Schritt für Schritt vom Anforderungsprofil zum Anstellungsgespräch bis hin zur Mitarbeiterbeurteilung. Auf diesem Weg haben Sie zahlreiche Möglichkeiten: Sie wählen aus, passen an, ergänzen und erreichen so ein optimales Resultat.

Übersichtliche Gestaltung und hohe Benutzerfreundlichkeit zeichnen das Tool aus.

Personalrekrutierung und -entwicklung

Die folgenden Funktionen stehen zur Verfügung:

  • Sie verwalten das betriebseigene Kompetenzmodell
  • Sie legen Anforderungsprofile an
  • Sie stellen die Fragen für Strukturierte Interviews zusammen (Anstellungsgespräch)
  • Sie schaffen Grundlagen für individuelle Leistungsbeurteilung (MAG)
  • Sie betreuen das Aus- und Weiterbildungsportfolio ihrer Mitarbeitenden

Profil+ im Einsatz

Unsere Kunden

Schulungsangebote

Schulung für HR-Verantwortliche und Führungspersonen Das Kompetenzmodell macht unterschiedliche Aspekte von Führungsarbeit bewusst und trägt zu einem gemeinsamen Aufgabenverständnis bei. Um Kader in die Thematik einzuführen und ihnen konkrete Werkzeuge für die Führungsarbeit zur Verfügung stellen zu können, bieten wir die folgenden Workshops an:

Kompetenzmodell verstehen, Anforderungsprofile erstellen, MAG kompetenzorientiert führen (1 Tag)

Die Teilnehmenden

  • sind sich der Unterschiede zwischen Fach- und Schlüsselkompetenzen bewusst
  • kennen die verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten des Kompetenzmodells in der Führungsarbeit
  • haben das Anforderungsprofil für ihre Mitarbeitenden definiert
  • haben praktische Erfahrung in der Anwendung des Tools PROFIL+
  • sehen die praktische Anwendung der Schlüsselkompetenzen im Hinblick auf MAG und Leistungsbeurteilung

Schlüsselkompetenzen in der Personalselektion, Interviewfragen entwickeln, trainieren von Strukturierten Interviews und Anstellungsgesprächen (1 Tag)

Die Teilnehmenden

  • kennen die Methode des Strukturierten Interviews
  • trainieren das Führen und Beobachten von Strukturierten Interviews und Anstellungsgesprächen
  • befassen sich mit den Tücken der Bewertung
  • reflektieren das eigene Verhalten Anstellungsgesprächen und Bewertungssituationen